Datenschutz

TEMA Marketing verfügt über ein Datenschutzkonzept, das Bestandteil des QMH ist und regelmäßig im Rahmen der DIN EN ISO - Zertifizierung auditiert wird.

Der Datenschutzbeauftragte führt vor jedem Projektstart ein projektbezogenes internes Audit durch, das den Kunden von TEMA Marketing einen vertraulichen Umgang mit Kundendaten, Lieferantendaten, Mitarbeiterdaten und personenbezogenen Daten für Geschäftszwecke (§29 BDSG) garantiert. Eine Datenschutzvereinbarung ist Bestandteil eines jeden Kooperationsvertrages.

Vorkehrungen zu Maßnahmen der Informationssicherheit beziehen sich auf Zugriffskontrollen, die Nutzung fehlertoleranter Systeme, die Sicherheit der verarbeitenden Systeme, tiefenstrukturierte Berechtigungskonzepte und Logdateien zur Nachvollziehbarkeit der Datenverkehre mit Kontrollen für Zugang, Zugriff, Weitergabe und Eingabe.

Da Unternehmen im Rahmen ihres Outsourcing in Teilen Vitalfunktionen an TEMA Marketing delegieren, sind nach Artikel 17 der EG-Richtlinie Schutzmaßnahmen gegen zufällige Zerstörung oder Datenverlust eingerichtet, wie z.B. Plattenspiegelung, Havariearchiv, Backup, Überspannungsfilter oder Umsetzung des Trennungsgebotes gemäß Punkt 8 der Anlage zu §9 BDSG.

Um die permanente Sensibilisierung der Mitarbeiter für Datenschutzthemen aufrecht zu halten, führt der Datenschutzbeauftragte von TEMA Marketing regelmäßige Mitarbeiterschulungen durch.
Er arbeitet in allen Fragestellungen eng mit dem Netzwerkadministrator und Applikationsadministrator zusammen.